Auf nach Dresden am 19. Februar: Noch einmal blockieren – und dann ist hoffentlich Schluss!

Als letztes Jahr mehr als 12.000 Menschen aus allen möglichen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Gewerkschaften, Parteien und politischen Zusammenhängen, den größten Naziaufmarsch Europas in Dresden blockierten, war die Freude groß. Bei uns!

Die Nazis hingegen mussten frustriert nach Hause ziehen.

Weil es so schön und erfolgreich war, ist die Idee jetzt: noch einmal blockieren, damit den braunen Kameraden und Geschichtsverdrehern endgültig die Lust auf Dresden vergeht.

Dabei ist das Konzept klar: Massenblockaden rund um den Aufmarschort der Nazis, auf dass sie sich die Füße in der Stadt platt stehen. Mehrere große Bündnisse mobilisieren bundesweit nach Dresden – denn mit tausenden Menschen ist die Blockade auch ein zweites Mal machbar.

Wir wollen also mit dem Mittel des zivilen Ungehorsams blockieren. Das eint uns über alle sozialen, politischen oder kulturellen Unterschiede hinweg. Aktionskonsens aller Bündnisse ist: Von uns wird keine Eskalation ausgehen. Und wir sind solidarisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Naziaufmarsch zu verhindern.

Das Bündnis „Nazis wegbassen“ wird mit stationären und mobilen Soundsystemen den Bass des Antifaschismus nach Dresden tragen. Wir freuen uns, wenn ihr Musik, bunte Sachen, Spiel, Spaß und Freude in die Blockaden bringt. Oder Euren Teil für eine Informationsinfrastruktur beitragt, warme Suppen oder Tee mitbringt und die Proteste in Dresden in allen möglichen Formen unterstützt.

Kommt doch einfach mit. Wir freuen uns auf Euch.

….

Wenn ihr diesen Aufruf unterstützen und bei „Nazis wegbassen“ mitmachen wollt, schreibt einfach eine Mail an:
naziswegbassen [etttt] hedonist-international [punkt] org

Wir nehmen Euch dann in die Unterstützer:innen-Liste auf. Cool wäre, wenn ihr Eure Netzwerke nutzt, Newsletter verschickt, Banner auf Seiten anbringt und kräftig mitmobilisiert. Oder einfach vorbeikommt…

….

Karen Eliot & the Antifa Swingers haben noch ein kleines Lied gemacht:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dresden 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s