Greifswald 10.12.2011 A.ll C.olours A.re B.eautiful – Block

Das Aktionsbündniss Nazis Wegbassen ruft zur Teilnahme beim A.ll C.olours A.re B.eautiful – Block auf der antifaschistischen Demonstration am 10.12.2011 in Greifswald auf.

Der Bunte Block bietet den Rahmen für alle Menschen, die sich als antifaschistisch verstehen, völlig individuell gegen Rassismus, Intoleranz und rechte Gewalt zu demonstrieren sowie ein Zeichen für eine vielseitige und bunte Gesellschaft zu setzen.Nicht nur der Wiedereinzug der NPD in den Landtag und die Kreistage in MV oder die in Sachsen aufgeflogenen faschistischen Mörder bieten Gründe, laut zu werden.

Auch die aktuelle Welle rechtsradikaler Übergriffe, Brandanschläge und Propagandaaktionen in Greifswald sollten Anlass genug sein, friedlich aber entschlossen einen breiten Widerstand gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass auf die Straße zu bringen. Lasst uns den Nazis zeigen, dass es in Greifswald keinen Platz für ihre ewiggestrigen Träume, ihre lebensfeindliche Ideologie und ihren Rassismus gibt.

Kommt also am 10.12. um 13 Uhr zum Greifswalder Südbahnhof, bringt bunte Sachen, Spiel, Spaß und Freude mit und werdet Teil des Bunten Blocks. Lasst uns zusammen der neuerstarkenden rechten Szene den Bass des Antifaschismus laut um die Ohren blasen. Wir freuen uns auf Euch.

Denn wir alle sind Antifaschist_innen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Berlin, Sa 14.5. – Naziaufmarsch nach Kreuzberg verhindern

Verschiedene Quellen sagen, dass am morgigen Samstag, den 14.5. Nazis vom Platz der Luftbrücke aus marschieren wollen. Der Aufmarsch ist von 12-20 Uhr angemeldet und soll nach Informationen des Störungsmelder/Zeit.de nach Kreuzberg gehen.

Das Bündnis für urbane Mobilbeschallung will mit Soundsystemen vorbeikommen. Kommt doch auch!

Die genaue Route und mögliche Blockadepunkte sind noch nicht bekannt. Informiert Euch auf:

http://mbr-berlin.de/
http://www.antifa.de/
http://antifa-neukoelln.de.vu/

und über den Twitter-Account der Hedonistischen Internationale:
http://twitter.com/hedintern

Bis dann!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Ein Kommentar

Letzte Infos für Dresden – Nummern, Ticker, Twitter, usw.

Hier bekommt ihr am 19. Februar eure Informationen

Website-Ticker:
www.dresden-nazifrei.com

WAP-Handy-Ticker:
www.wap.dresden-nazifrei.com

Twitter:
twitter.com/dd_nazifrei
twitter.com/hedintern
http://twitter.com/felsberlin

Hashtag für Twitter ist #19februar

Aktionsradio:
UKW:98,4 & 99,3 (Coloradio) ab 12 Uhr
Stream:www.coloradio.org (rechts oben “jetzt hören”)

Infotelefon:
0351 – 41 88 99 70

Sanitelefon:
01775199242

Ermittlungsausschuss:
0351 – 89 960 456 (Der EA ist kein Infotelefon! Bitte nur anrufen um Namen und Vorwürfe von Festgenommenen zu melden, nichts anderes!)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Feiert am 19. Februar mit dem “Bündnis Nazis Wegbassen” in Dresden den Triumph über Dumpf!

Liebe Leute, Freundinnen, Sympathisanten und Anhänger des schönen Lebens!

Das Bündnis Nazis Wegbassen ruft euch auf: kommt am Samstag den 19. Februar nach Dresden und feiert mit uns auf den Straßen und den Blockaden.

Nach den erfolgreichen Massenblockaden im letzten Jahr, geht es am kommenden Samstag darum, den Nazis endgültig den Spaß an ihrem Lügenmarsch in Dresden zu verderben.

Wir haben mehrere mobile Soundsysteme dabei, die wir zu den Blockadepunkten bringen. Informiert Euch auf der Webseite und vor Ort auf Twitter www.twitter.com/hedintern, wo die Soundsysteme sind. Oder folgt einfach dem Bass!

Darum kommt und bringt Freunde, Verwandte und Geliebte mit, die auch wissen, dass nach den Blockaden die Freiheit fast grenzenlos sein wird. Und jetzt nichts wie ab nach Dresden!

Infos:
http://naziswegbassen.wordpress.com
http://dresden-nazifrei.com

Update – hier ist das Line-Up:

Auf dem Truck spielen:
GREGOR WELZ (GERMAN LACHS/3000°)
NICK HANSEN (3000°)
POR.NO (Lisa Simpsons Dream)

Auf dem anderen Truck spielen:
ZEITGEIST.KOLLEKTIV, DRESDEN

Außerdem mit an Bord:
THE INCREDIBLE HERRENGEDECK

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auf nach Dresden am 19. Februar: Noch einmal blockieren – und dann ist hoffentlich Schluss!

Als letztes Jahr mehr als 12.000 Menschen aus allen möglichen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Gewerkschaften, Parteien und politischen Zusammenhängen, den größten Naziaufmarsch Europas in Dresden blockierten, war die Freude groß. Bei uns!

Die Nazis hingegen mussten frustriert nach Hause ziehen.

Weil es so schön und erfolgreich war, ist die Idee jetzt: noch einmal blockieren, damit den braunen Kameraden und Geschichtsverdrehern endgültig die Lust auf Dresden vergeht.

Dabei ist das Konzept klar: Massenblockaden rund um den Aufmarschort der Nazis, auf dass sie sich die Füße in der Stadt platt stehen. Mehrere große Bündnisse mobilisieren bundesweit nach Dresden – denn mit tausenden Menschen ist die Blockade auch ein zweites Mal machbar.

Wir wollen also mit dem Mittel des zivilen Ungehorsams blockieren. Das eint uns über alle sozialen, politischen oder kulturellen Unterschiede hinweg. Aktionskonsens aller Bündnisse ist: Von uns wird keine Eskalation ausgehen. Und wir sind solidarisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Naziaufmarsch zu verhindern.

Das Bündnis „Nazis wegbassen“ wird mit stationären und mobilen Soundsystemen den Bass des Antifaschismus nach Dresden tragen. Wir freuen uns, wenn ihr Musik, bunte Sachen, Spiel, Spaß und Freude in die Blockaden bringt. Oder Euren Teil für eine Informationsinfrastruktur beitragt, warme Suppen oder Tee mitbringt und die Proteste in Dresden in allen möglichen Formen unterstützt.

Kommt doch einfach mit. Wir freuen uns auf Euch.

….

Wenn ihr diesen Aufruf unterstützen und bei “Nazis wegbassen” mitmachen wollt, schreibt einfach eine Mail an:
naziswegbassen [etttt] hedonist-international [punkt] org

Wir nehmen Euch dann in die Unterstützer:innen-Liste auf. Cool wäre, wenn ihr Eure Netzwerke nutzt, Newsletter verschickt, Banner auf Seiten anbringt und kräftig mitmobilisiert. Oder einfach vorbeikommt…

….

Karen Eliot & the Antifa Swingers haben noch ein kleines Lied gemacht:

Veröffentlicht unter Dresden 2011 | Hinterlasse einen Kommentar

Auf nach Dresden

Als am 13. Februar 2010 in Dresden der größte Naziaufmarsch Europas von 12.000 Menschen blockiert wurde, gründete sich spontan die Band “Karen Eliot & the Antifa Swingers” um den Erfolg mit einem kleinen Schmählied zu feiern…


Am 19. Februar wollen die Nazis ihre nächste Niederlage einstecken. Das Bündnis “Nazis wegbassen” ist mit Musik, Soundsystemen und allerlei Schabernack dabei. Es wäre schön, wenn ihr auch kommt. Mehr hier in den nächsten Tagen.

Bis dahin: schaut auf der Webseite www.dresden-nazifrei.com vorbei und viel Spaß noch mit mehr Videos! Hier gibt es außerdem noch Banner & Flyer.

Veröffentlicht unter Dresden 2011 | Ein Kommentar

Bündnis “Nazis wegbassen” gegründet

In Anlehnung an die “Kein Kiez für Nazis”-Bündnisse in Berlin, haben wir heute Nazis wegbassen – Bündnis gegen rechte Idioten gegründet. Das Bündnis steht allen Initiativen, Clubs, Leuten, Gruppen, Banden, Leuten offen, die mit Bass, Musik, Aktion, Protest und zivilem Ungehorsam gegen Nazis, Rassisten, Faschisten, Rechtsradikale, Nationalisten, Antisemiten und islamophobe Idioten in Aktion treten wollen.

Das Bündnis richtet sich nicht nur gegen Kameradschaften und die Nazis der NPD. Es wendet sich auch gegen Rassisten aus der Mitte, die wie Sarrazin mit Panikmache und falschen Zahlen Stimmung gegen Migrant:innen machen. Rassismus ist ein Phänomen, das genau von diesen salonfähigen Diskursen lebt und bestärkt wird. Deswegen wenden wir uns auch gegen den Rassismus der Mitte, der sich in Abschiebungen und Ungleichbehandlungen aller Art manifestiert.

Das Bündnis soll nicht auf Berlin beschränkt bleiben, sondern überall dort in Aktion treten, wo sich Leute finden, den Nazis den Bass dreckig und laut ins Gesicht schallen zu lassen. Dabei setzen wir auf eine dezentrale Strukur, in der sich die Mitglieder selbst organisieren und das Bündnis nur als Plattform zur Mobilisierung und medialen Verstärkung nutzen.

Veröffentlicht unter Bündnis | Hinterlasse einen Kommentar